gps

GPS - Ganzpflanzensilage

Bei der Ganzpflanzensilage wird der oberirdische Teil des noch grünen Roggen oder der Maispflanze mit Ende der Teigreife oder Beginn der Mehlreife (abhängig von Witterung, Maissorte, Aussaatzeitpunkt und Standort in Deutschland meist im September) mit einem Feldhäcksler (Maishäcksler) geerntet und in ca. 5 bis 50 mm große Stücke zerkleinert. Wird der Mais mit mehr als 30 % Trockenmasse gehäckselt, so wird meist zusätzlich einCorn Cracker (Kornzertrümmerer) für das Zerquetschen oder Zerreiben der dann bereits relativ harten Maiskörner in der Erntemaschine zugeschaltet. Danach wird das Erntegut in Fahrsilos eingebracht und verdichtet, um überschüssige Luft herauszupressen und so den aeroben Abbau durch Pilze und Bakterien zu verhindern.

Die Ernte und Konservierung von Energiemais zur Verwendung in Biogasanlagen ist weitgehend identisch mit dem oben für Futtersilage beschriebenen Verfahren. Das Erntegut wird jedoch meist stärker zerkleinert, um die Abbaubarkeit zu erhöhen.

Impressionen - GPS Ganz Pflanzen Silage

  • IMG_4354
  • IMG_4355
  • IMG_4357
  • IMG_4365
  • gps-1674
  • gps-1675
  • gps-1676
  • gps-1677
  • gps-1719
  • gps-1720
  • gps-1721
  • gps-1722

Unsere Leistungen als Lohnunternehmen in der Region Stade - Buxtehude - Bremervörde

nach oben