Mais aussähen mit Maisleger 8R mit Frontpacker

Wir legen für Sie 8-reihig (6m Arbeitsbreite) mit dem Brix-Frontpacker. Zwei Arbeitsgänge werden gleichzeitig erledigt: Das bedeutet Zeitersparnis, weniger Energieverbrauch und höhere Effektivität. Zusätzlich sorgen Reinigungsketten für einen verstopfungsfreien Betrieb und reibungslosen Ablauf.

Mais - Weitere Informationen

Mais ist ein Sommergetreide – die Aussaat erfolgt in Norddeutschland von Mitte April bis Anfang Mai, wenn der Boden warm genug und die Gefahr von Spätfrösten nicht mehr gegeben ist. Mais braucht zur Keimung und zum Feldaufgang eine gewisse Temperatur (Keimung 7–9 °C) und eine gewisse Wärmesumme für den Feldaufgang. Bei niedrigen Temperaturen wird der Keimling von Bodenpilzen befallen und verliert seine Triebkraft; lückige Maisbestände mit geringeren Erträgen sind die Folge. Andererseits führt späte Saat ebenfalls zu Ertragsminderungen, weil die Sonnenenergie des Sommers dann nicht voll ausgenutzt wird. Als Faustregel gilt in Deutschland: eine Aussaat nach dem 10. Mai resultiert in einem Prozent Minderertrag pro Tag Verspätung.

Mais wird in Reihen als Einzelkornsaat mit mechanischen oder pneumatischen Einzelkornsämaschinen gesät (österreichisch: gesetzt); die Bestandsdichte ist sorten- und regionsabhängig und beträgt im Durchschnitt etwa 10 (7,5–11) Pflanzen/m². Der Reihenabstand beträgt etwa 75 cm, der Säabstand etwa 10 bis 20 Zentimeter.
(Quelle: Wikipedia.de)

Impressionen unserer Arbeit - Mais legen mit Maisleger 8R

  • _DSC3091
  • _DSC3094
  • _DSC3104
  • _DSC3108
  • _DSC3126
  • _DSC3131
  • _DSC3135
  • _DSC3142
  • _DSC3154
  • _DSC3155
  • _DSC3158
  • mais-1

Unsere Leistungen als Lohnunternehmen in der Region Stade - Buxtehude - Bremervörde

nach oben